Informationscenter


Was ist Six Sigma?

Six Sigma ist die führende Methode zur Prozessoptimierung. Historisch aus dem Qualitätsmanagement kommend, hat sich Six Sigma über die letzten Jahrzehnte zu den führenden Methoden für Prozessoptimierung in Unternehmungen und bei Beratungen etabliert.
Six Sigma ist ein ganzheitliches Verfahren und wird auf vier Ebenen angewendet:

  • Unternehmensphilosophie
  • Projektmanagement (DMAIC)
  • Tools (Lean Management)
  • Statistische Verfahren

Six Sigma kann auf allen dieser vier Ebenen ohne Berücksichtigung der anderen Ebenen angewandt werden. Ganzheitlich und zur Durchbruchstrategie wird es aber erst dann, wenn das Management Top Down Six Sigma über alle diese vielen Ebenen einführt.


Was ist der Green Belt / Black Belt?

Six-Sigma-Verbesserungsprojekte werden von speziell ausgebildeten Mitarbeitern geleitet. Das führungspsychologische Konzept von Six Sigma beruht auf den Rollendefinitionen, die sich an den Rangkennzeichen japanischer Kampfsportarten orientieren.

Der Green Belt ist im mittleren Management angesiedelt und umfasst Personen, die als Teammitglieder an Projekten teilnehmen oder auch selbst – unter Berichterstattung an einen Black Belt – kleinere Projekte leiten.

Der Black Belt ist auf Vollzeitbasis als Six-Sigma-Verbesserungsexperte tätig. Er übernimmt Projektmanagementaufgaben und hat eingehende Kenntnisse in der Anwendung der verschiedenen Six-Sigma-Methoden. Die Rollenbeschreibung von Black Belts sieht die Umsetzung von vier Verbesserungsprojekten pro Jahr mit einer resultierenden Kostenersparnis von jeweils 200.000€ vor, sowie die übergeordnete Begleitung von etwa vier weiteren Projekten.


Was ist ASQ®️?

Die American Society for Quality, abgekürzt ASQ®️, (deutsch „Amerikanische Gesellschaft für Qualität“), ist eine globale wissensbasierte Gemeinschaft von Qualitätsexperten, welche fast 80.000 Mitglieder besitzt. Sie ist für die Förderung und Weiterentwicklung von Qualitätswerkzeugen, Grundsätzen und Verfahren verantwortlich.

Als ASQ®️-zertifizierter Bildungsträger entsprechen unsere Kursinhalte und unsere Prüfungen den strengen Vorgaben der ASQ®️.


Leistung und Preis

Eine effektive Kostenkontrolle unter Einhaltung höchster Standards ermöglichen diesen unschlagbaren Preis.

Alle Preise zzgl. gesetzlicher USt.


Was ist der DMAIC-Prozess?

Der DMAIC-Prozess bildet den Kernprozess für Six-Sigma-Verbesserungen und wird für die Verbesserung von bestehenden Produkten und Prozessen verwendet. Er erstreckt sich von der Definition (Define) von beispielsweise Kundenbedürfnissen über die entsprechende Datenerhebung (Measure) und der Analyse (Analyze) der Daten z.B. im Hinblick auf mögliche Ursachen für Abweichungen von definierten Leistungszielen über die Implementierung von Verbesserungen (Improve) bis hin zur Kontrolle (Control) der umgesetzten Maßnahmen. Für jede der Prozessphasen stellt das Six-Sigma-Konzept eine Vielzahl verschiedener Methoden zur Verfügung.


Welche Voraussetzung muss ich für die verschiedenen Six Sigma Ausbildungen erfüllen?

  • Six Sigma Yellow Belt: Keine
  • Six Sigma Green Belt: Keine
  • Six Sigma Black Belt: Six Sigma Green Belt Zertifizierung
  • Six Sigma Master Black Belt: Six Sigma Black Belt Zertifizierung und 2 durchgeführte Black Belt Projekte, inklusive Präsentation im Kurs
  • Six Sigma Champion: Keine

  • Brauche ich einen ASQ®️ Six Sigma Green Belt, um den ASQ®️ Six Sigma Black Belt machen zu können?

    Nein, die Six Sigma Green Belt Zertifizierung nach einem anderen Standard reicht aus. Dasselbe gilt auch für die Six Sigma Black Belt Zertifizierung die für die Teilnahme am ASQ®️ Six Sigma Master Black Belt benötigt wird.


    Was wird für die Zertifizierung zum Green Belt benötigt?

    Grundsätzlich teilt sich die Ausbildung zum Green Belt in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

    Der praktische Teil sieht die erfolgreiche Anwendung der Six-Sigma-Methodik vor. Wir haben Rollenspiele und Versuche entwickelt, die während der Schulung bearbeitet werden. Folgende Aspekte werden im praktischen Teil berücksichtigt:

    • Werden messbare Ergebnisse erreicht?
    • Generelle Unterstützung von Verbesserungsinitiativen?
    • Wurde das erlangte Wissen mit anderen geteilt?
    • Wurden die Werkzeuge bzw. die Methodik im alltäglichen Arbeitsablauf angewendet?
    • Identifizierung weiterer Verbesserungspotentiale

    Die sachlich und fachlich richtige Anwendung der Werkzeuge wird durch unsere Prüfer bewertet.

    Damit Sie ein „Certified Six Sigma Green Belt“ werden können, müssen Sie am Ende des letzten Schulungstages bei uns eine zweistündige Prüfung ablegen.


    Was wird für die Zertifizierung zum Black Belt benötigt?

    Damit Sie ein „Certified Six Sigma Black Belt“ werden können, müssen Sie am Ende des letzten Schulungstages bei uns die Prüfung ablegen.

    Für die Erlangung des Status des Certified Black Belt ist der Nachweis des Green Belt Kurses bei uns und Projekterfahrung notwendig.
    Es gibt folgende Möglichkeiten für Sie diesen Nachweis zu erbringen:

    • Sie haben den Green Belt erworben (Zertifikat als pdf)
    • Sie haben mindestens 3 Jahren Arbeitserfahrung

    Haben Sie Fragen zu der Anerkennung Ihrer Projekterfahrung? Bitte sprechen Sie uns an! Wir sind Ihnen gerne behilflich bei der Bewertung Ihrer bisherigen Projekte und Erfahrung im Bereich Six Sigma.


    Welche Six-Sigma-Werkzeugkategorien müssen für die Zertifizierung angewendet werden?

    Für die Green-Belt-Ausbildung müssen sechs der folgenden acht Werkzeugkategorien angewendet werden:

    Projektstrategie: Die DMAIC-Methodik muss erkennbar sein und in ihren einzelnen Stufen durchlaufen werden.

    Prozessfolgepläne bzw. Flussdiagramme: Hierzu gehören sowohl SIPOC als auch detaillierte Flussdiagramme sowie die Sammlung von Einflussfaktoren (Inputs) und Ergebnisse (Outputs).

    Ursachen- und Wirkungsanalyse (z.B. Ishikawa oder U&W-Matrix)

    Handhabung von Kennzahlen: Hierzu gehören die grafischen und statistischen Auswertungen.

    Bewertung von Messmitteln: Entweder eine Gage-R&R-Studie oder eine attributive Übereinstimmungsanalyse muss vorgelegt werden.

    FMEA oder Risikoanalyse muss angewendet werden.

    Statistische Testmethoden: Mindesten eine der Testmethoden muss benutzt werden. Hierzu gehören t-Test, Varianzanalyse, Median-Tests, Regression, Chi-Quadrat-Test, Proportion-Test und Logistische Regression.

    Regel und Kontrollstrategie: Um die Stetigkeit einer eingeführten Verbesserung zu gewährleisten, muss eine sinnvolle Regelschleife eingeführt sein.

    Für die Black-Belt-Ausbildung müssen acht der folgenden zehn Werkzeugkategorien angewendet werden:

    Projektstrategie: Die DMAIC-Methodik muss erkennbar sein und in ihren einzelnen Stufen durchlaufen werden.

    Prozessfolgepläne bzw. Flussdiagramme: Hierzu gehören sowohl SIPOC als auch detaillierte Flussdiagramme sowie die Sammlung von Einflussfaktoren (Inputs) und Ergebnisse (Outputs).

    Ursachen- und Wirkungsanalyse (z.B. Ishikawa oder U&W-Matrix)

    Handhabung von Kennzahlen: Hierzu gehören die grafischen und statistischen Auswertungen.

    Bewertung von Messmitteln: Entweder eine Gage-R&R-Studie oder eine attributive Übereinstimmungsanalyse muss vorgelegt werden.

    FMEA oder Risikoanalyse muss angewendet werden.

    Statistische Testmethoden: Mindesten eine der Testmethoden muss benutzt werden. Hierzu gehören t-Test, Varianzanalyse, Median-Tests, Regression, Chi-Quadrat-Test, Proportion-Test und Logistische Regression.

    Experimentelle Strategie: Hierzu zählt der Aufbau von statistischen Versuchsplänen oder die Aufstellung einer Multi-Vari-Studie.

    Analyse von komplexeren Versuchen: Hierzu zählt die Auswertung von Versuchsreihen mit mehreren Einflussfaktoren bzw. Ergebnissen.

    Regel und Kontrollstrategie: Um die Stetigkeit einer eingeführten Verbesserung zu gewährleisten, muss eine sinnvolle Regelschleife eingeführt sein.


    Wie laufen die Six Sigma Trainings ab?

    In Abhängigkeit vom gewählten Training haben unsere Präsenztage einen unterschiedlichen Aufbau. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, schauen Sie sich gerne unsere Stundenpläne an:

    Certified Yellow Belt nach ASQ® Standard

    Certified Green Belt nach ASQ® Standard

    Certified Black Belt nach ASQ® Standard

    Certified Combo nach ASQ® Standard

    Certified Master Black Belt nach ASQ® Standard

    Certified Champion nach ASQ® Standard


    Wie laufen die Six Sigma Live Online Seminare ab?

    Unsere Live Online Seminare haben denselben Aufbau wie unsere Präsenzkurse. Der einzige Unterschied ist, dass die Schulung live in einer digitalen Umgebung stattfindet.

    Eine Anleitung und die Einwahldaten erhalten Sie von Ihrem Dozenten i.d.R. zwei Werktage vor Schulungsbeginn.

    Besuchen Sie für mehr Informationen über unsere Live Online Seminare, gerne unsere Unterseite zu diesem Thema. Wenn Sie mehr über die Inhalte der Schulungen erfahren möchten, schauen Sie sich gerne unsere Stundenpläne an:

    Certified Yellow Belt nach ASQ® Standard

    Certified Green Belt nach ASQ® Standard

    Certified Black Belt nach ASQ® Standard

    Certified Combo nach ASQ® Standard

    Certified Master Black Belt nach ASQ® Standard

    Certified Champion nach ASQ® Standard


    Muss eine Prüfung zur Zertifizierung abgelegt werden?

    Für alle Six Sigma Zertifizierungen, bis auf den Six Sigma Master Black Belt muss eine Präsenz- oder Online-Prüfung am Ende der Schulung abgelegt werden.

    Die Prüfungsdauer beträgt 2 Stunden und umfasst insgesamt 20 offene Fragen. Zum bestehen benötigen Sie 60%, also 12 korrekt beantwortete Fragen.
    Die Prüfung wird nach dem Open-Book-Prinzip durchgeführt, dass heißt Sie dürfen alle Materialien des Kurses in der Prüfung nutzen.

    Die Prüfungsordnung des Six Sigma College Düsseldorf finden Sie ➚hier.


    Ist das Six Sigma Zertifikat durch die Mitgliedschaft des ASQ®️ international anerkannt?

    Ja, unsere ➚Six Sigma Zertifikate sind international anerkannt. Die Mitgliedschaft bei der American Society for Quality (ASQ®️) stellt sicher, dass unsere Trainings und Ausbildungen nach dem weltweiten Standard konzipiert sind.


    Was bedeutet Lean Six Sigma?

    Lean Six Sigma ist die Kombination des Six-Sigma-Konzeptes mit den Methoden des Lean Managements. Als Lean Management (übersetzt mit „schlankes Management“) bezeichnet die Gesamtheit der Denkprinzipien, Methoden und Verfahrensweisen zur effizienten Gestaltung der gesamten Wertschöpfungskette industrieller Güter. Es ermöglicht die erfolgreiche Anwendung der Six-Sigma-Methodik über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg und schließt so neben dem eigenem Unternehmen auch vor- und nachgelagerte Produktionsstufen mit ein.


    Was kostet Minitab und wo kann ich es beziehen?

    Für unsere Black Belt Schulungen ist die Statistik-Software Minitab 18 eine Voraussetzung. Eine unbefristete Einzelplatzlizenz für Minitab 18 können Sie direkt beim Hersteller beziehen.


    Der Bildungsscheck

    Gerne beraten wir Sie bezüglich der Beantragung eines ➚Bildungsschecks. Mit dem Bildungsscheck werden private und betriebliche Weiterbildungsausgaben zur Hälfte mit bis zu 500,- Euro (netto) bezuschusst. Für das Förderprogramm stehen Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung.


    Wegbeschreibung

    Eine ausführliche Wegbeschreibung zum Six Sigma College Düsseldorf (SSCD) in Düsseldorf finden Sie ➚hier.

    Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Suche nach einem geeigneten Hotel weiter.


    Corona Schutz

    Wir bieten Ihnen die Möglichkeit bequem von Zuhause an unseren vollwertigen Live Online Seminaren teilzunehmen, oder unseren Präsenzkurse nach unserem Hygienekonzept beizuwohnen.